„Vorweihnachtliche Erlebnisbäckerei!“
 

Drolshagen. (sb/jbw) Fünfzehn motivierte Teilnehmer aus ganz Südwestfalen konnten noch einen Platz in dem beliebten Stollen-Backseminar der Drolshagener Traditionsbäckerei Sondermann-Brot ergattern.


Die wissens- und kuchenhungrigen Seminarteilnehmer erfuhren von Konditormeister Reinhard Tillmann in seiner lockeren und wissensvermittelnden Art alles zum Thema Weihnachtsstollen aus Quarkteig. Und der ist im Hause Sondermann-Brot zu Recht gleich mehrfach mit Goldmedaillen ausgezeichnet worden.


„Ein Christstollen ist kein Bunker für Christen“, verriet Seminarleiter Reinhard Tillmann lachend in lockerer und amüsanter Atmosphäre und erklärte so manche Tricks und Kniffe, wie der Deutschen liebste Weihnachtsbackware auch im heimischen Ofen bestens gelingt. „Aufgrund der vielen hochwertigen Zutaten und der besonderen Vorgehensweise ist das Stollenbacken schon eine kleine Kunst. Wenn der Stollen nur eine Sekunde zu lange gebacken wird, wirkt sich das bereits negativ auf den Geschmack und die Qualität aus.“

 

Die Geschichte des Stollenbackens reicht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Über diesen langen Zeitraum haben sich zahlreiche regionale Grundrezepte überliefert, die auch heute noch gebacken werden. Deswegen sei eine Hauptzutat für Weihnachtsstollen auch die Erfahrung, so Reinhard Tillmann: „Stollen ist ein klassisches Saisongebäck. Da machen wir keine Experimente, sondern konzentrieren uns auf traditionelle Rezepte, die von Jahr zu Jahr verfeinert werden. Seit Generationen wird das Wissen um uralte Familienrezepte der Bäckerei Sondermann-Brot von den Eltern an die Kinder weitergegeben.“

 

Überrascht zeigten sich die Seminarteilnehmer, denn bei Sondermann-Brot kommen keine Backwaren aus Fertigpackungen oder Tiefkühlprodukte in den Ofen. Frisch gekochter, hochwertiger Mohn, veredelt mit Marzipan und bester Butter sind die wichtigsten Zutaten für das preisgekrönte Weihnachtsgebäck. „Wo Sondermann drauf steht ist auch Sondermann drin“, fasste Reinhard Tillmann die erstaunten Teilnehmerfragen lachend zusammen.

 

In den Back-Seminaren werden die traditionellen Rezepte der Bäckerei Sondermann-Brot nachgebacken. Die Nachfrage ist enorm. Deswegen öffnet die Backschule auch im kommenden Jahr mehrfach für alle Interessierte die Backstubentür und lüftet weitere spannende Einblicke in die große Rezept- und Ideenwelt von Sondermann-Brot.

 

 

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie unter

Tel.: 02763  915 29-12,
www.sondermann-brot.de,
E-Mail: m.reinecke@sondermann-brot.de,
Ansprechpartner: Michael Reinecke

 

1/1

Kontaktieren Sie uns !